Startseite
Last-Minute
Seminare suchen
Zentrale Seminare

Gesellschaftliche Themen und Handlungsperspektiven


Wirtschafts-, Tarif- und Sozialpolitik


Europa / Internationales


Geschichte und Zeitgeschehen


Geschichte Allgemein

Geschichte des Nationalsozialismus

Geschichte der DDR

Personengruppen


Grundqualifizierung


Themenfelder


Fachbereiche

Jugend-Seminare
Wichtige Hinweise
Die Bildungszentren
Datenschutz
Impressum
Zu ver.di Homepage
Zu ver.di b+b
Themen von Interesse - hier klicken:

Geschichte und Zeitgeschehen

Geschichte Allgemein

Frauen. Bewegen. Geschichte. (ab 1945)

Auch 200 Jahre Emanzipationsbewegung, feministische Geschlechterforschung und Politik machen die Auseinandersetzung mit der Rolle der Frauen in der Geschichtsschreibung nicht überflüssig. Wir wollen in diesem Seminar keine eigene „Geschichte der Frau“, keine „Her-Story“, schreiben: Dies wäre lediglich ein Beitrag dazu, den „Sonderstatus“ der Frau als das „andere Geschlecht“ zu festigen. Wir möchten uns vielmehr fragen, warum der Anteil von Frauen an und in der Geschichtsschreibung noch immer nicht selbstverständlich ist. Das erfordert grundsätzlich die Problematisierung von Machtverhältnissen in Vergangenheit und Gegenwart. Zeitlich beschäftigen wir uns mit der Zeit von 1945 bis heute.

  • Die Situation von Frauen nach Ende des 2. Weltkriegs und die Auseinandersetzung um Artikel 3 des Grundgesetzes.
  • Die Bedeutung der restaurativen „Ära Adenauers“ für Frauen
  • Einen Vergleich von Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen in Ost und West
  • Die Studenten- und 2. deutsche Frauenbewegung sowie
  • Geschlecht als Konstruktion (Genderforschung)


Hinweise:
Team:
Anke Oude-Aost
Stefan Tiedtke

Das Seminar findet im Rahmen des 8. Gladenbacher Politiksommer statt.

Zielgruppen:
iAN


Freistellungsgrundlage:
SU, TV, BU


Zur Übersicht "Geschichte und Zeitgeschehen/Geschichte Allgemein"